Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!   Zustimmen Details ansehen
Hier finden Sie Informationen der Direktvermarkter aus Sachsen - Qualität direkt vom Hof
Sachsen im Internet - Wirtschaft, Handwerk, Tourismus, Dienstleistung und Information - Wer ist wo, welche Leistungen und welche Produkte
Sonnenblumen erfreuen uns im Sommer

Montag 24. September 2018
button_99_g button_1_gneutral_bio_7 button_2_gneutral_bio_7 button_3_gneutral_bio_7 button_4_gneutral_bio_7 button_5_gneutral_bio_7 button_6_gneutral_bio_7 button_7_gneutral_bio_7 button_8_gneutral_bio_7 button_9_gneutral_bio_7 button_10_gneutral_bio_7 button_11_gneutral_bio_7 button_12_g
Firmen-Empfehlungen

Empfehlungen

Tag der Sachsen 2011
Die Lessingstadt Kamenz lädt zum 20. Tag der Sachsen ein!
neutral_bio_30
Vom 02. - 04. September 2011

logo-tds-kamenz-2011Sachsens größtes Volks- und Heimatfest
neutral_bio_32
Kamenz, aus dem Sorbischen „Kamjenc“ für Ort am Stein, wurde erstmals 1225 urkundlich erwähnt und liegt etwa 35 km nordöstlich der Landeshauptstadt Dresden im westlichen Teil der Oberlausitz. Von weit her sichtbar grüßt das Wahrzeichen Hauptkirche St. Marien alle Gäste der Stadt. Die inneren Werte können sich sehen lassen: Schnitzaltäre, Orgeln, Malereien und viele weitere Kostbarkeiten warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Die Stadt ist berühmt als Geburtsort des großen deutschen Dichters und Aufklärers Gotthold Ephraim Lessing, der 1729 hier das Licht der Welt erblickte. Auch die Museen, sakralen Schätze, botanischen Kosbarkeiten und vielfältigen Veranstaltungen sind immer einen Ausflug oder eine Reise nach Kamenz wert.

Forstfest_Kamenz_klMit dem Ende August stattfindenden „Forstfest“, dem größtes Schul- und Heimatfest Sachsens, zeigen die Kamenzer jedes Jahr Tausenden Besuchern, dass Sie tolle Gastgeber sind. Dies ist natürlich großer Ansporn, sich auf die 20. Jubiläumsauflage des größten Volksfestes im Freistaat – den Tag der Sachsen 2011 – besonders gut vorzubereiten.

Vielfältige themenbezogene Meilen

Die Gäste dürfen sich auf verschiedene thematische Händler- und Präsentationsmeilen freuen, die mit besonderen Angeboten aufwarten. So werden zum Beispiel auf der „Blaulichtmeile“ die Bundeswehr, die Polizei, der Zoll, das Deutsche Rote Kreuz, die Reservisten oder das Technische Hilfswerk zu finden sein. Eine „Kirchenmeile“ präsentiert Religionsgemeinschaften und religiöse Vereine.

Die „Sportmeile“ ist der vielfältigen Sportvereinslandschaft gewidmet. Das sächsische Handwerk zeigt sein Können auf der „Handwerkermeile“. Das körperliche Wohlbefinden wird auf der „Gesundheitsmeile“ thematisiert. „Country- & Westernmeile“, das „Heerlager der Landsknechte“ sowie das „Sorbische Dorf“ sind weitere tolle Glanzpunkte.

Ein besonderes Highlight wird die erste „Genussmeile sächsischer Spezialitäten“ sein. Zu leckeren Angeboten direkt vom Erzeuger werden immer auch touristische Angebote der jeweiligen Herkunftsregion zu finden sein. Denn Reisen und Kulinarisches gehören schließlich zusammen.

Freude_am_Stand_der_Stadt_Kamenz_Mittweida_September_2009_klBuntes Unterhaltungsprogramm

Neben den Themenmeilen sind die Bühnen mit ihren Unterhaltungsprogrammen die Zuschauermagneten jeder Sachsen-Fete. Auf den Medienbühnen der großen Radiosender wird von früh bis spät in die Nacht für jeden etwas dabei sein. Darüber hinaus performen auf bis zu zwanzig zusätzlichen kleineren Vereinsbühnen auch ganz spezielle Künstler mit besonderem Repertoire. Dazu zählen unter anderem eine Kirchenbühne, eine sorbische Bühne des DOMOWINA Bund Lausitzer Sorben e.V., die Bühne der Kamenzer Oldtimerfreunde, eine Jugendbühne, die Landtagsbühne, eine Country- und Westernbühne, eine Chorbühne, eine Naturbühne, die Bühne der Gewerkschaft und viele weitere von privaten Betreibern und Sponsoren.

Da die Wahl zwischen Eröffnungs- und Abschlussfeuerwerk einfach viel zu schwer viel, hat man sich kurzerhand für zwei Pyroshows, eine am Freitag und eine am Sonntag, entschieden.
Großer Festumzug am Sonntag

traditionelle große Festumzug am Sonntag gehört bei jedem Tag der Sachsen einfach dazu. Mit einer Länge von etwa drei Kilometern und mit mehreren Tausend aktiven Teilnehmern wird dieser fürs Auge viel Abwechslungsreiches bieten. Präsentiert wird die sächsische Vereinslandschaft unter besonderer Berücksichtigung der Geschichte und Gegenwart der Stadt Kamenz sowie der Region Oberlausitz. An verschiedenen Punkten werden die gezeigten Bilder für die Gäste über Lautsprecher moderiert bzw. kommentiert. Start ist ca. 13:30, Ende gegen 16:00 Uhr.

KAMI_CO_klBequem mit Auro, Bus und Bahn zum Festgebiet

Die Besucher des Tages der Sachsen haben die Wahl mit dem Auto oder den Angeboten des ÖPNV nach Kamenz zu fahren. Wer mit dem eigenen PKW anreist, kann diesen auf einem der vier großen Besucherparklächen mit insgesamt über 30000 Plätzen bequem abstellen. Von dort aus führt ein Shuttleverkehr direkt ins Festgebiet. Wer ohne eigenen PKW anreisen möchte kann ganz bequem zum Beispiel die direkte Zugverbindung aus Dresden nutzen und mitten im Festgebiet aussteigen. Busangebote der Verkehrsverbünde VVO und ZVON werden ebenfalls verfügbar sein.

Fan-Artikel für jeden Geschmack

Mit dem Maskottchen KAMI ist bereits im Sommer 2010 ein würdiger Sympathieträger für den Sachsentag in Kamenz gefunden worden. Für alle großen und kleinen Anhänger gibt es ihn in unterschiedlichen Varianten: als Anstecker, Räuchermännchen oder Plüschtier. Zur Vorfreude oder als Erinnerung sollte er in keiner Fan-Sammlung fehlen. Informationen und Verkauf über www.kamenz.de/shop

Helfer gesucht!

Noch ein Aufruf: Der Tag der Sachsen benötigt jedes Jahr auch die Unterstützung der vielen fleißigen Helfer, die für einen reibungslosen Ablauf der Großveranstaltung sorgen. Alle die mitmachen wollen, sollten sich bitte beim Projektbüro Tag der Sachsen melden oder sich direkt im Internet unter Helfer gesucht! registrieren. Als Dankeschön gibt es eine kleine Aufwandsentschädigung.
Die Lessingstadt "Kamenz" - Historisches
Fast 800 Jahre alt
neutral_bio_32
Marktplatz_Kamenz_kl_2Über fehlenden historischen Nachlass kann sich das fast 800 Jahre alte "Kamjenc" - aus dem Slawischen für "Ort am Stein" - nicht beklagen. 1225 erstmalig erwähnt, gelangte es schon im Mittelalter zu Reichtum und Unabhängigkeit.

Dies ist vor allem der Lage an der königlichen Handelsstraße "Via Regia" und der Mitgliedschaft im 1346 zusammen mit Bautzen, Löbau, Zittau, Görlitz und Lauban (polnisch Luban) gegründeten Oberlausitzer Sechsstädtebund zu verdanken.

Die klassizistische Innenstadt symbolisiert noch heute den bürgerlichen Stolz der Kamenzer. Das Rathaus im Stil der italienischen Neo-Renaissance erhebt sich majestätisch über den roten Ziegeldächern am Marktplatz und ist Mittelpunkt des Architektur-Ensembles.

Flanieren Sie im Arkadengang der Fleischbänke, schlüpfen Sie wie einst die Mönche durch das Klostertor, erkunden Sie das Geheimnis der alten Stadtmauer, den Pichschuppen oder die Geschichte des Roten Turms.

Kurzinformation
neutral_bio_38
Tag der Sachsen in Kamenz
www.kamenz.de/tds_2011

Die Stadt Kamenz
www.kamenz.de

Ferienregion Oberlausitz
www.oberlausitz.com

weitere Veranstaltungstipps:

Internationales Folklorefestival
vom 07.07. bis 10.07.2011
www.folklorefestival-lausitz.de

Veranstaltungskalender von Kamenz
www.kamenz.de/event