Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Außerdem geben wir Informationen zu Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!   Zustimmen Details ansehen
Hier finden Sie Informationen der Direktvermarkter aus Sachsen - Qualität direkt vom Hof
Sachsen im Internet - Wirtschaft, Handwerk, Tourismus, Dienstleistung und Information - Wer ist wo, welche Leistungen und welche Produkte
Sonnenblumen erfreuen uns im Sommer

Donnerstag 02. Juli 2020
button_99_g button_1_gneutral_bio_7 button_2_gneutral_bio_7 button_3_gneutral_bio_7 button_4_gneutral_bio_7 button_5_gneutral_bio_7 button_6_gneutral_bio_7 button_7_gneutral_bio_7 button_8_gneutral_bio_7 button_9_gneutral_bio_7 button_10_gneutral_bio_7 button_11_gneutral_bio_7 button_12_g
Firmen-Empfehlungen

Empfehlungen

Sind Sie eigentlich nett zu sich?
Sind Sie eigentlich nett zu sich?


01 Wie wir uns selbst behandeln...*

Die Art, wie wir mit uns selbst umgehen, zeigt sich oft schon zu Beginn des Tages: Was geht Ihnen als Erstes durch den Kopf, wenn Sie aufwachen? Fällt Ihnen da ein, was Sie heute alles vorhaben und treiben Sie sich selbst an, endlich aufzustehen, weil Sie schon wieder zu spät dran sind? Überlegen Sie mal, wie Sie den Tag beginnen würden, wenn Sie sich liebevoll begrüßen und sich positiv für den Tag motivieren würden...

Und wie geht es dann weiter? Der erste Blick in den Spiegel ist für die meisten Menschen der nächste Anlass, sich selbst mies zu behandeln: "Wie seh' ich denn schon wieder aus?" oder "Mensch, habe ich Augenränder." Aber was wäre, wenn Sie sich selbst mit einem Kompliment verwöhnen würden?

Diese Beispiele ließen sich nun für den gesamten Tagesablauf weiterführen. Da sich aber die wenigsten mal ausdrücklich Gedanken darüber machen, wie sie mit sich selbst umgehen, passiert das meistens ganz automatisch. Und diese Programme sind bei sehr vielen Menschen alles andere als förderlich oder motivierend.

01 Warum es gut ist, netter zu sich selbst zu sein*

Es gibt eine ganze Reihe guter Gründe, warum wir zu uns selbst netter sein sollten:

  • Nett zu sich selbst zu sein, steigert die Lebensqualität - genauso wie es sich besser anfühlt, wenn unsere Mitmenschen gut zu uns sind, ist es auch viel schöner, wenn wir nett zu uns selbst sind.
  • Wir fühlen uns besser - ganz automatisch.
  • Es ist förderlich für das Selbstbewusstsein - wer nett zu sich selbst ist, baut sich auf, statt sich fertig zu machen und das steigert das Selbstwertgefühl.
  • Wir gewinnen viel Kraft und Energie, wenn wir uns selbst gut behandeln - denn wir sparen die Energie, die wir sonst darin investiert haben, mit uns zu schimpfen.
  • Wir trauen uns mehr zu - denn wir können uns selbst motivieren und Mut machen.
  • Misserfolge machen uns viel weniger aus - weil wir, wenn wir gut für uns sorgen, uns aufbauen statt uns noch eins oben drauf zu geben.
  • Wir werden auch zu anderen netter - weil wir, wenn wir uns selbst gegenüber liebevoller sind, genau das auch anderen geben können.
  • Wir lachen mehr - weil wir lockerer werden und auch mal die komischen Seiten sehen können, wo wir vorher nur streng waren.

Sicher finden Sie noch viele weitere, gute Gründe, wenn Sie erst einmal damit beginnen, netter zu sich selbst zu sein. Lesen Sie die 5 Tipps für einen netteren Umgang mit sich selbst auf folgenden Seiten:

http://www.zeitzuleben.de/artikel/persoenlich/nett-zu-sich-sein-2.html

* Diese Artikel wurde bereitgestellt von ©Tania Konnerth & Ralf Senftleben GbR - Gartenstr. 6 - 29499 Zernien
Mehr Informationen zum Thema "Leben" finden Sie unter: www.zeitzuleben.de